Skip to main content

Südafrika Rundreise

Ein Highlight jedes Afrikareisenden ist mit Sicherheit Südafrika. Das Land am südlichen Ende Afrikas bietet eine Vielzahl von Tierarten und Landschaften. Kein anderes Land in Afrika ist so komplett wie Südafrika. Um Südafrika kennen zu lernen bietet sich deshalb eine Rundreise an. Wer mindestens zwei Wochen Zeit mitbringt, kann zwischen verschiedensten Touren wählen. Neben den Klassikern gibt es auch Rundreisen für Luxusbegeisterte oder mit Badeverlängerung auf Mauritius. Universal ist jedoch eine Rundreise zu den Höhepunkten Südafrikas mit gehobenen Standards.

Zebras in Südafrika

Zebras in Südafrika ©iStockphoto/Frank Leung

Idealerweise beginnt eine Rundreise direkt am Ankunftsort. So fliegt man beispielsweise von Frankfurt nach Kapstadt. Mit Kapstadt besucht man die Mutterstadt Südafrikas. Die älteste Stadt wird bewohnt von rund 2 Millionen Einwohnern und gleicht neben den altertümlichen Bauten einer modernen Großstadt. Europäischen Einfluss findet man hier wie dort, dennoch bleibt das typische Afrika erhalten. Ein Stadtbummel mit dem Tafelberg im Hintergrund ist ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis. Raus aus der Stadt geht es auf direktem Wege ans Kap der Guten Hoffnung. Diese Stelle ist besonders bei Schiffsfahrern ein besonderer Punkt, denn hier wurde oft über Leben und Tod entschieden. Aufgeraute See und starke Strömungen machten in der frühen Schifffahrt die Reisen von Europa nach Asien zu einem risikobehafteten Unterfangen. Als Besucher kann man sich die insgesamt 40 Kilometer lange Küste betrachten und zugleich auf seltene Vogelarten stoßen. Das gesamte Areal ist ein einzigartiges Naturreservat. Am Kap direkt tummeln sich zahlreiche Pinguine, kaum zu glauben denn man befindet sich ja eigentlich im Land des Löwen.

Von der Küste aus geht es dann durch die Halbwüste Karoo nach Oudtshoorn. Hier befindet sich eines der größten und schönsten Höhlensysteme der Welt. Die Cango Caves wurden erst 1780 entdeckt. Außerdem befindet sich in Oudtshoorn das Zentrum der Straußenzucht. In einem einzigartigen Umfeld werden hier Straußen gezüchtet. Durch den Diebstahl der begehrten Eier ist der Nachwuchs in den letzten Jahren stark zurückgegangen.


Die Gartenroute von Oudtshoorn nach Port Elizabeth bietet schon bei der Fahrt einmalige Einblicke auf ständig wechselnde Landschaften. Besonders schön sind hier die hohen Kliffe, malerischen Buchten, einsame Strände und urwaldähnliche Wälder. Im Tsitsikamma Forest können sehr alte Baumbestände bewundert werden, das Kontrastprogramm bietet dagegen Port Elizabeth, welches als Wirtschaftszentrum des Ostens gilt. Eine interessante Stadt die zum Bummeln und Verweilen einlädt. Im Anschluss geht es von Port Elizabeth mit dem Flugzeug nach Durban. Eine der größten Hafenstädte am Indischen Ozean präsentiert sich für den Urlauber mit all seinen Vorzügen, denn die Stadt verfügt über traumhafte Strände, die zu dem sehr weitläufig sind. Neben einer Stadtbesichtigung bietet sich auch der eine oder andere Tag zur Erholung an, bevor es in die Drakensberge geht.

Das Gebirge soll der Legende nach zu früheren Zeiten von Drachen bewohnt gewesen sein. Heute bietet das Gebirge einmalige Felsformationen. Ausgedehnte Wanderungen sind in der einsamen Gegend sehr zu empfehlen. Der nächste Zwischenstopp ist mit Sicherheit der Höhepunkt der Rundreise, denn es geht nach Swaziland. Der Nationalpark bietet den idealen Einstieg für Safaris und Pirschfahrten. Hier trifft man auf Löwen, Elefanten, Giraffen, Geparden und Nashörner. Nebenbei erhält man einen umfangreichen Einblick in die Zusammensetzung der einheimischen Stämme. So gerüstet besucht man das größte Tierreservat Südafrikas – den Krüger Nationalpark. Neben zahlreichen Safaris gibt es hier auch die Gelegenheit, die Wildnis bei Nacht kennen zu lernen. In einem sicheren Lager bzw. in einer komfortablen Lodge, erholt man sich nahezu in freier Wildbahn von den Strapazen des Tages.

Zum Abschluss der Tour geht es über die so genannte Panorama Route nach Johannisburg. Auf der Route werden Zwischenstopps, unter Anderem in Pretoria, gemacht. Der Abflughafen ist gleichzeitig der letzte Punkt der Rundreise. In Johannisburg wird man schnell wieder von der Moderne eingeholt und kann vor Ort noch mal ein paar Stunden genießen.

Top Artikel in Südafrika