Skip to main content

Wine Routes in Südafrika

Südafrika behauptet von sich „Weinbau in einer der schönsten Reblandschaften der Welt“ zu betreiben, was durchaus nicht übertrieben ist. Weinliebhaber aus aller Welt schwärmen von dem idealen Klima und der einzigartigen Lage vieler Güter und Anbaugebiete. In Anlehnung an die französische Routes du Vin und die deutschen Weinstraßen etablierte man ab 1971 auch südafrikanische Weinrouten. Heute führen ganze 13 bekanntere Routen die Interessenten durch traumhafte Lagen von einem Gut zum nächsten, damit der geneigte Weinliebhaber auch unbekanntere Güter kennenlernen, die lokalen Weine probieren und im besten Fall gleich einen großen Vorrat kaufen kann. Zu den bekanntesten Routen gehören die Franschhoek Wine Route, die Stellenbosch Wine Route und die Paarl Wine Route, die hier kurz vorgestellt werden sollen.

Wine Routes in Südafrika

Wine Routes in Südafrika ©iStockphoto/Pierre van der Spuy

Franschhoek könnte man durchaus als eine französische Enklave bezeichnen, in der noch die Liebe zu gutem Wein und Essen erhalten geblieben ist. Im Tal der Hugenotten gibt es mehr als 30 Weingüter, die international hoch geschätzte Weine produzieren. Unter ihnen findet man vor allem traditionelle Weine wie etwa Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon, Shiraz oder Merlot. Einige Weingüter wie beispielsweise das Cabrière Estate haben sich auch auf die Produktion von hochqualitativen Sekten, Champagner, Schaumweinen und Port spezialisiert.

Aber nicht nur die Weine begeistern so manchen Feinschmecker auf seiner Tour rund um Franschhoek: Die ausgesuchte, französisch inspirierte Küche harmoniert ausgezeichnet mit den lokalen Spezialitäten aus dem Weinkeller. Einige der Winzer verfügen über ein eigenes kleines Restaurant auf dem Gut, dessen aromatischen Speisen man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die Stellenbosch Wine Route ist nicht nur die älteste Weinroute Südafrikas, sie umfasst auf relativ kleinem Gebiet auch die besten Güter des Landes. Die optimale Lage der Weinbauregion Stellenbosch in Verbindung mit dem milden, vom Atlantik geprägten Klima brachte schon früh Weine von Spitzenqualität hervor. Kein Wunder, dass hier, in der Universitätsstadt Stellenbosch, die auch als Weinhauptstadt Südafrikas gilt, ein Lehrstuhl für Weinbau und Önologie existiert. Übrigens: Viele Winzer der verschiedensten Regionen vertiefen ihre Weinbau- und Kelterkenntnisse in Europa, bevor sie ein eigenes Gut führen. Zu einem der beliebtesten Ausbildungsorte gehört das deutsche Rheingau, was auch erklärt, warum ungewöhnlich viele Winzer mindestens einige Brocken Deutsch sprechen können.

Auf der Paarl Wine Route findet man hauptsächlich Rotweine wie die international ausgezeichneten Cabernet Sauvignon, Shiraz und Portweine. Aufgrund der drei verschiedenen Bodenarten wachsen hier zum Teil vollkommen unterschiedliche Weine, die in ebenfalls unterschiedlichen Qualitätsstufen abgefüllt werden. Seit einiger Zeit konzentrieren sich einige Güter auch auf die Produktion von Sherry, Dessert- und Destillierweinen. Übrigens: Wie auch in den anderen Weinanbaugebieten ist es hier oftmals möglich, einige Tage auf einem Gut zu verbringen und dabei die Abgeschiedenheit, Stille und Vielfalt an Aromen in der Luft und auf der Zunge auf sich wirken zu lassen.

Top Artikel in Freizeitmöglichkeiten in Südafrika