Skip to main content

MARCO POLO Reiseführer Südafrika – Rezension

Marco Polo-Reiseführer sind die bekanntesten am deutschen Büchermarkt. Das Programm bietet eine erstaunliche Anzahl an Reiseführern über die verschiedensten Länder und Orte. Der Reiseführer Südafrika ist ein solcher. Die Maro-Polo-Autoren haben hier gut recherchiert und praktisch alles Wissenswertes kurz und dennoch informativ verpackt.

MARCO POLO Reiseführer Südafrika

MARCO POLO Reiseführer Südafrika Bild:MARCO POLO

Der Auftakt auf den ersten Seiten beschreibt zunächst in Kürze, was das Land an Sehenswürdigkeiten bietet. Dabei wird ausführlich auf das Klima eingegangen. Des Weiteren folgen geschichtliche Ereignisse, die politische und wirtschaftliche Situation, landschaftliche Gegebenheiten der einzelnen Regionen und eine knappe einseitige Geschichtstabelle.
Das nächste Kapitel vertieft das Wissen in Stichworten von A bis Z. Hier werden die einzelnen Stämme wie Afrikaans, Buschmänner, Hottentotten, Zulus und Xhosa näher beschrieben, aber auch Begriffe wie Township, Shebeens, Homeland und ANC.

Danach wird es für Touristen richtig interessant. In drei Kapiteln hintereinander wird ausführlich auf Küche, Spezialitäten, Getränke, Shopping und Events eingegangen. Die Beschreibungen machen Lust dieses interessante Land kennen zu lernen. Zwischendurch gibt es die bei Marco-Polo üblichen Marco-Polo-Tipps. Sie sind in gesonderten, rosafarbenen Kästchen gedruckt und daher immer gut zu erkennen. Die Tipps für Feste sind zum Beispiel der „Coon-Carnival“ in Kapstadt und das „Steam-Festival“ in Kimberley.

Danach liefert der Reiseführer nähere Informationen über die einzelnen Regionen Südafrikas wie die Kapprovinz, den Oranje-Freistaat, Natal und Transvaal. Jede Region wird zunächst, was Geschichte und Landschaft betrifft, eingehend erläutert. Danach folgen Beschreibungen der wichtigsten Großstädte, ihrer Sehenswürdigkeiten, Hotels, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Museen, Auskunftsstellen und Nationalparks in der Umgebung. Auch Tipps für Ausflüge, Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten fehlen nicht. Dazwischen wieder die bekannten Marco-Polo-Tipps der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Im Anschluss gibt es „Praktische Hinweise“, alphabetisch geordnet. Sie beinhalten alle Informationen, die Touristen in Südafrika benötigen, zum Beispiel Anreise, Transportmöglichkeiten, Adressen von Konsulaten und Safariveranstaltern, Preisen und ähnlichem. Eine Klimatabelle gibt Aufschluss über die ganzjährigen Temperaturen sowie die Sonnenscheindauer pro Tag und die Niederschlagsmengen.

Danach folgt ein Kapitel, das es in kaum einem Reiseführer gibt: ein zweiseitiger Hinweis auf Touristenfallen und Gefahren. Zum Beispiel was passieren kann, wenn man allein im Dunkeln spazieren geht, womit man auf südafrikanischen Autobahnen rechnen muss, wie man mit Bettlern umgeht, wie es um die südafrikanische Arbeitsmoral steht und welche Höflichkeitsformen man beachten sollte.

Schließlich endet das Buch mit einem Register und einer Währungstabelle.Der Reiseführer ist jedoch nicht nur eine bloße Abfolge von Beschreibungen und Erklärungen. Zwischen den einzelnen Abschnitten und Kapiteln sind bestechend schöne Farbfotos eingestreut, die die Vorfreude auf den Urlaub noch verstärken. Das Buch ist in einem praktischen Handtaschenformat gedruckt und bietet auf den vorderen und hinteren Klappen zwei Stadtpläne von Kapstadt und Johannisburg sowie eine Übersichtskarte von Südafrika.

Top Artikel in Südafrika